File-Express ist ein einfaches, Cloud basiertes und auf geschäftliche Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot für die Übertragung von elektronischen Dateien. Für die Nutzung der Dienste genügt ein Browser.

Wir wollen Ihnen die sicherste und vertraulichste Umgebung anbieten mit den neusten Technologien und trotzdem garantieren, dass sie in Ihrem Alltag einfach einzusetzen ist:

Wie kann ich Daten versenden?
Drücken Sie auf «Dokumente senden» oder das Plus-Zeichen. Sie gelangen auf die App, wo Sie ihre Daten per drag & drop oder durch einen Klick auf das Plus-Zeichen hochladen. Geben sie E-Mail-Absender- und Empfängeradresse und ihren Begleittext ein. Drücken Sie senden.

Wie kann ich rasch Empfängeradressen einfügen?
Sie können einen ganzen Text, in dem eine oder mehrere Adressen enthalten sind – zum Beispiel eine E-Mail – in das Adressfeld einfügen. File-Express filtert automatisch die E-Mail-Adressen aus dem Text.

Was passiert, wenn ich senden drücke?
Anstelle beispielsweise von E-Mail-Attachments werden einmalige gesicherte Weblinks für den Download versandt. Die Transfers erfolgen in jedem Fall verschlüsselt und können je nach Anforderungen im «smart»-Abonnement mit zusätzlichen Sicherheitselementen geschützt und überwacht werden. Ihre Dateien werden im «free»-Abonnement 7 Tage lang gespeichert und können beliebig oft heruntergeladen werden. Im «smart»-Abonnement können Sie die Verfügbarkeit selber anpassen.

Muss ich mich registrieren?
Sie können Dateien kostenlos mit oder ohne Registrierung über unser frei zugängliches Self-Service-Tool transferieren. Ohne zu Registrieren benötigen Sie lediglich eine Empfänger und eine Absender E-Mail-Adresse. Wenn Sie sich registrieren, haben Sie zusätzlich Zugriff auf ihre bisher genutzten Kontakte und Verlauf ihrer Transfers.

Wie viele Daten kann ich transferieren?
Kostenlos können Sie bis zu 300 MB versenden. Beim «smart»-Abonnement ist die Datenmenge grundsätzlich nicht begrenzt. Bei sehr grossen Dateien mit mehr als 10 GB kann der Upload je nach Internetverbindung sehr lange dauern.

Wie viele Dateien kann ich auf einmal übermitteln?
Wenn Sie sehr viele Dateien (mehr als 1000) miteinander hochladen, kann dies seitens des Browsers zu Problemen mit der Verarbeitung und damit auch zu einer Verlangsamung führen. Möglicherweise müssen Sie den Upload erneut starten. Maximal können Sie bis zu 2500 Dateien pro Transfer versenden. Diese können vom Empfänger in einem Schritt in einer ZIP-Datei heruntergeladen werden.

Sie können jegliche Dateiformate und – grössen übermitteln, z.B. vertrauliche Verträge, Konstruktionsdaten, besonders schützenswerte Personendaten oder ganze virtuelle Maschinen und Datenbanken.

Kann ich auch sensible Daten übermitteln?
Swiss Cyber Gate AG und der angebotene Dienst File-Express sind spezifisch auf Vertraulichkeit Privatsphäre und Datenschutz ausgerichtet. Mit dem Ziel, unseren Kunden überzeugende Lösungen für die Übertragung von elektronischen Dateien im geschäftlichen Kontext zur Verfügung zu stellen, stehen wir auf zwei Dimensionen kompromisslos für Sicherheit und Vertraulichkeit – im Bereich von technischen und organisatorischen Sicherheitsmassnahmen.

Die Lösung richtet sich an Mitarbeitende von kleinen und grossen Organisationen, welche in ihrem geschäftlichen Kontext grosse und/oder vertrauliche Dateien austauschen, jedoch keine komplexe Infrastruktur aufbauen wollen.

Für welche Branchen eignet sich File Express besonders?
File-Express richtet sich an Firmen aller Branchen. Ein Bedarf nach vertraulichem Datei-Transfer kann sich, branchenübergreifend, z.B. im Bereich des Personalmanagements ergeben – der Transfer von besonders schützenswerten Personendaten im Rahmen der Kommunikation mit der Pensionskasse, Versicherungen oder Anwälten wären typische Use Cases. Andererseits gibt es auch branchenspezifische Anwendungen wie sensitive Dateien von Ingenieurbüros oder Engineering-Abteilungen, Design- und Medienagenturen oder -abteilungen. IT-Firmen oder IT-Abteilungen möchten teilweise ganze virtuelle Maschinen oder produktive Datenbanken transferieren. Eine weitere Kundengruppe sind Anwaltskanzleien oder Rechtsabteilungen von Firmen. Grundsätzlich richtet sich File-Express an alle, die bei der Übermittlung ihrer Dateien die Privatsphäre wahren wollen.

Wir bieten ein kostenloses Angebot «free» sowie ein umfangreiches «smart»-Abonnement an:

Was beinhaltet das «free»-Abonnement?
Transferieren Sie Dateien kostenlos mit oder ohne Registrierung über unser frei zugäng-liches Self-Service-Tool. Laden Sie Ihre Dateien per drag & drop oder durch einen Klick auf die File-Express-Rakete hoch und versenden Sie bis zu 300 MB. Ihre Dateien werden 7 Tage lang gespeichert und können beliebig oft heruntergeladen werden. Wir stellen Ihnen diesen Service bis zu 50x pro Jahr kostenlos zur Verfügung.

Was beinhaltet das «smart»-Abonnement?
Transferieren Sie Dateien in der Anzahl und Grösse unlimitiert, auf Wunsch geschützt mit Passwort sowie nachvollziehbar und gut dokumentiert in Form eines PDF-Journals. Sie können den Status des Transfers im Verlauf prüfen und die Informationen zur Gültigkeit, Anzahl Zugriffe und Status der Dateien verifizieren. Informationen zu Ihren Transfers und Downloads der Empfänger werden gespeichert und sind jederzeit für Sie einseh- und auswertbar. Wie lange die Dateien zum Download bereitstehen, kann pro Transfer individuell festgelegt werden. Maximal können sie bis zu 365 Tage bereitgestellt werden.

Sie können den Transfer mit einem einmaligen Passwort pro Empfänger schützen. Dieses kann entweder per SMS oder mit einer zusätzlichen E-Mail gesendet werden. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir einen separaten Kanal.

File-Express fokussiert vollkommen auf die Sicherheit Ihrer Daten. Sicherheit – insbesondere auch hohe Rechtssicherheit – sind in der Schweiz wichtige Elemente:

Wo steht die Infrastruktur von File-Express?
Die Infrastruktur für unsere Produkte wird ausschliesslich in der Schweiz betrieben.

Wie wird die Sicherheit der Daten garantiert?
Ihre Daten sind uns wichtig, deshalb werden sie ausschliesslich verschlüsselt gespeichert und zu den Empfängern übermittelt.

Auf welche Technologie setzt File-Express?
Wir nutzenhöchste Verschlüsselungsstufen im HTTPS Protokoll. Sämtliche Transfers werden per Transport Layer Security (TLS) in der neusten Version 1.2 mit höchster Sicherheitsstufe und der Verwendung von PFS (perfect forward secrecy) verschlüsselt (in transit security). Für die lokale Verschlüsselung der Dateien (at rest security) verwenden wir AES-XTS mit 512 Bit Key Size.

Wie lange sind meine Daten bei File-Express gespeichert?
Wir löschen alle Dateien nach Ablauf der Downloadfristen oder vorgegebenen Anzahl Transfers automatisch. Sie haben aber die Möglichkeit die Logdateien aufzubewahren, um Ihnen später Zugriffe darauf für die Nachvollziehbarkeit zu geben.

Hat File-Express Zugriff auf meine Daten?
Jeder Dateitransfer zwischen Absender und Empfänger wird vertraulich behandelt. Die File-Express beansprucht kein Eigentum an den Inhalten der Dateien, welche die Nutzer über die angebotenen Dienste übertragen, die Verantwortung verbleibt vollständig und allein bei den Nutzern. Die Swiss Cyber Gate AG wird den Inhalt der Übertragung oder die Dateien nicht prüfen, es sei denn, dies ist notwendig beispielsweise aufgrund eines Gerichtsbeschlusses oder Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden.

Habe ich noch zusätzliche Möglichkeiten, die Sicherheit zu erhöhen?
Zusätzliche Einstellungen für erhöhte Sicher-heit sind für «smart»-Kunden verfügbar. Auto-risierung des Empfängers von Download-Links durch einen individuellen PIN, welcher via SMS oder einer separaten Email versandt wird. Zugriffe auf Dateien können beschränkt werden – Laufzeitbeschränkung: Zugriff nur bis zu einem bestimmten Datum erlauben oder Downloads: Anzahl Downloads beschränken – GeoIP: Einschränkungen aufgrund von Ländern/Kontinenten.

Swiss Cyber Gate AG stellt mit File-Express einen Dienst zur Verfügung, welcher in Bezug auf die Privatsphäre der Nutzer und die Vertraulichkeit der Daten höchsten Ansprüchen genügen will. File-Express ist spezifisch für den Transfer von Daten wie z.B. besonders schützenswerte Personendaten, vertrauliche Verträge und Konstruktionsdaten oder ganze produktive Datenbanken ausgerichtet – in vielen Fällen für Kunden aus gesetzlich streng geregelten oder unter strenger Regulierung stehenden Organisationen. Privatsphäre und Vertraulichkeit haben in der Schweiz eine lange Tradition – strikte Regeln im Bereich Datenschutz ist in diesem Land ein wichtiges Element.

Werden die Daten zu meinem Nutzungsverhalten an Dritte weitergegeben?
In unseren Applikationen sind keine Profiling Tools, keine Tracker und keine Datenübermittlung an Drittparteien eingebaut, welche jeden Mausklick auf ihrer Applikation verfolgen, alle Aktionen aufzuzeichnen und jede Interaktion verfolgen würde. Unser Business basiert auf Abonnements und nicht auf der Sammlung von Daten. Technisch haben wir sogar eine strikte Trennung vorgenommen zwischen der Website file-express.ch, auf welcher wir als Firma das Click- und Nutzerverhalten für das eigene Monitoring messen und dem eigentlichen Transfer-Tool app.file-express.ch, auf welchem keinerlei Beobachtung möglich ist.

Gibt Swiss Cyber Gate die personenbezogenen Daten an Dritte weiter?
Swiss Cyber Gate wird personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben. Ausnahmen werden auf ausdrücklichen Wunsch der Nutzer und in Fällen, die mit einem potenziellen Betrug zusammenhängen oder gesetzlich vorgeschrieben sind, gemacht.

Warum setzt File-Express keine Tracker ein?
Die kompromisslose Ausrichtung von File-Express basiert auf der Geschäftsphilosophie von Swiss Cyber Gate AG, welche stark auf die Einhaltung des Grundprinzips der Vertraulichkeit im Bereich der IT-Sicherheit ausgerichtet ist. Gleichzeitig wollen wir einem Nutzerbedürfnis entsprechen und uns klar differenzieren und positionieren im Vergleich zu werbefinanzierten Diensten. Werbefinanzierte Dienste im Internet benutzen eine Reihe von Trackern, Werbeeinblendungen, Tagging-Sites und Profiling Tools. Technisch gesehen werden somit Daten an Drittparteien weitergegeben und viele Vorkommnisse in der Vergangenheit haben gezeigt, dass dies die Sicherheit und Vertraulichkeit massiv untergräbt.